20. Juli 2022

MERLIN

Gestern waren wir mit Merlin beim Onkel Doktor.
Er bescheinigte ihm eine gute Gesundheit. Die Wundmale die er am ganzen Körper hat rühren nicht von Staupe oder Krätze sondern sind Zeichen seines nächtlichen Untriebs. Das Merlin zu dünn ist, scheint für den Tierarzt normal zu sein, da Merlin Hauswirt von „Parasitten“ ist; eine feine Umschreibung für Würmer.
Die Spritze gegen diese „Parasitten“ sowie Impfungen gegen alle möglichen Katzenkrankheiten und Flöhe haben unseren Geldbeutel um 85 Euronen geschmälert.
Aber, Merlin ist es Wert, ist er doch der liebste, anhänglichste und nervigste Kater auf der Welt.
Der Arzt meint auch, das Merlin bei einer anderen Familie aufgewachsen ist. Auch bestätigte er meine Vermutung das Merlin ungefähr 1/2 Jahr alt ist mit 2 1/2 Jahren.
Ab Dienstag (26.07.2022) darf Merlin sein Kreuz unter der Abfrage nach dem Geschlecht bei „Divers“ machen und seinen Namen mit Sternchen versehen, also so: Merl*in oder Merlin*er.
Um seine nächtlichen Eskapaden zu unterbinden, haben wir uns entschlossen ihm seine Männlichkeit zu nehmen.
Wir hoffen auch, dass er dann die Aufzucht von jungen Elstern nicht stört.
Hat er doch vor kurzem eine junge Elster gefangen und getötet.
Ich habe noch nie so viele Elstern auf einmal gesehen als bei diesem Geschehen. Aus allen Ecken kamen die Elsterpärchen, es müssen so 30 bis 50 Pärchen gewesen sein, um Merlin zu attackieren oder gar zu töten, nur meine grandiose und athletische Erscheinung hat die Elstern davon abgehalten. Nachdem das unfassbare passiert ist, zogen die Elstern zu einem anderen Baum und haben gut eine halbe Stunde laut krächzend und durcheinander, quasi wie bei einen Klassentreffen spanischer Frauen, das Geschehen krächzend diskutiert.