06.08.2022

Das Kabel

Um Astrid eine Freude zu machen, wollte ich WLAN im Garten verlegen.
So sollte es ihr ermöglicht werden, dass, wenn die Kinder schaukeln, sie im WWW surfen kann.
Ein Access Point (AP), das ist so ein Ding welches die WLAN Signale weiterreicht, hatte ich schon für die Anbindung der Außenkameras installiert. Den AP konnte ich aber für die WLAN-Abdeckung des Spielplatzes nicht optimal platzieren, da ich das hierfür notwendige LAN-Kabel zu kurz gekauft hatte.
Um nun die Reichweite des AP’s zu erhöhen habe ich bei einem international tätigen Versandhändler eine Antenne mit einem Verlängerungskabel gekauft.
Leider war das Kabel so lang, da nutzte auch das kürzen auf eine optimale Länge nichts, dass, das WLAN Signal im Kabel verhungerte.
Also habe ich bei besagten Unternehmen ein schönes, weißes und flaches LAN Kabel gekauft welches das vorhandene, zu kurze ersetzen sollte. Mit Mühe habe ich das neue Kabel unter einer Regenrinne verlegt, um, als ich mit der Installation fertig war, festzustellen, dass ich ein falsches, nicht nicht PoE fähiges Kabel gekauft hatte.
Wegen einigen Beschädigungen am Kabel war ein Umtausch nicht möglich, so musste ich ein neues Kabel kaufen. Diesmal war es fast ein richtiges, nur war es nicht flach sondern rund – man kann ja nicht an alles denken – und konnte so nicht durch ein Fenster durchgeführt werden.
Mein Stolz verbot es mir, dieses Kabel umzutauschen, also habe ich eine Fensterdurchführung für einiges an Euros nachbestellt.
Vierzehntage später und mehr als 50 Euronen ärmer funktionierte das WLAN.
Nun suche ich einen Käufer für zwei ungenutzte LAN-Kabel, einem Antennen-Verlängerungskabel und eine Antenne.